M a r i p o s a
M a r i p o s a

V i t a

Meine Leidenschaft für den Tanz entwickelte sich schon frühzeitig. Nachdem ich bereits ausgestattet war mit Klavier- und Gesangsunterricht, nahm mich meine Mutter mit zu einem offenen Training einer Ballettschule. Wie beeindruckend das war. Diese Körperbeherrschung, diese Eleganz, die Bewegungsabläufe, dieser Ausdruck. Ich wusste sofort, ich muß Tanzen lernen. Mit sieben Jahren durfte ich endlich in mein erstes Paar Ballettschuhe schlüpfen.

Ich trainierte viel und Jahre später absolvierte ich meine Bühnenreife. Es folgte die Bühne und angespornt durch meinen Erfolg beim Ballett wandte ich mich weiteren Tanzformen zu, ich lernte Jazz, Modern und Showtanz, doch am meisten liebte ich seinerzeit das Tanztheater. Ich tanzte in verschiedenen Companien, bis sich meine Leidenschaft komplett ändern sollte, welche noch bis heute andauert.



Eines Tages wurde ich von einem Choreograph angesprochen, warum ich noch nicht Flamencotanz probiert hätte, dies würde bestimmt gut zu mir passen. Erst zweifelnd, da ich ja Klassiktänzerin war und was ich wohl mit Folklore anfangen sollte, ließ ich mich aber doch überreden. Und von wegen Folklore, große Kunst hat mich da getroffen. Und zwar mitten ins Herz.

Flamenco

Schon bald kriegte ich die Flamencoschuhe nicht mehr von meinen Füßen. Auch wenn Bewegung und Koordination, mir aufgrund meiner tänzerischen Vorgeschichte leicht fielen, so haben mich die komplizierten und anspruchsvollen Fußtechniken und die mir fremden Musik- und Tanzformen sehr gefordert. Es hat mir sehr viel abverlangt, aber es war unglaublich faszinierend das Zusammenspiel mit Musik, Ausdruck und Rhythmus immer ein Stück mehr zu beherrschen; es war wie ein Virus für mich.

Der Flamencotanz hat mich ganz vereinnahmt nicht nur körperlich, sondern auch innerlich und so gab es in meiner tänzerischen Laufbahn nur noch ihn. Den Flamenco.



Ich hatte mich also entschlossen. Wechselte schon bald die Schule und begann Flamencotanz zu studieren. Absolvierte meine Flamencotanzausbildung u.a. in Madrid an der berühmten Amor de Dios, (Schule für Flamencokunst). Die größten Flamencolehrer waren hier zu finden und ich schrieb mich täglich für mindestens 5 Stunden Unterricht ein. Ich machte eine Zusatzausbildung in Tanzpädagogik und Kastagnettentechnik. Das Spiel der Kastagnetten faszinierte mich ebenso sehr und so studierte ich dann auch noch den „classico espanol“ (klassisch spanischen Tanz). Um meine tänzerische Ausbildung zu Vervollkommnen ging ich dann nach Andalusien, dorthin wo der Flamenco entstand. Die verschiedensten Flamenco-Lehrer haben meinen Tanz geprägt und mich meinen Stil finden lassen. Der von mir erlebte Flamenco prägte somit auch meine Interpretationsweise. Bis heute noch.



Ich kam zurück nach Berlin und tanzte in veschiedenen Companien und Gruppenzusammensetzungen. Ebenso inspirierte mich die Ausdrucksform des Flamencos zu immer neuen Inszinierungen. Flamenco ist ein Erlebnis im Inneren, der deinen tiefsten Gefühlen Gestalt verleiht. Und der Kreativität ist kein Ende gesetzt.



 

M a r i p o s a 



Flamenco Tanz Berlin





 

 

 

Ich freue mich, über Ihr Interesse an meiner Person und an der Kunst des Flamencos und begrüße Sie auf meiner Seite ganz herzlich. Ich hoffe, dass Sie hier alle für Sie interessanten Informationen erhalten. Sollten dennoch Fragen offen bleiben, Sie eine Probestunde vereinbaren wollen, mich engagieren oder Karten vorbestellen wollen, so freue ich mich auch auf Ihren Anruf oder Ihre Mail

 

 

030/891 65 88

0179/2098821

info@flamenco-mariposa.de

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Flamenco Mariposa